Wir haben die Bezeichnungen unserer Statistiken geändert. Statt „Covid-19-Patienten“ schreiben wir jetzt durchgängig „Corona-Patienten“. Das hat folgenden Grund: Bis vor kurzem waren noch die allermeisten der als Covid-Patienten geführten Menschen tatsächlich wegen Symptomen in der Klinik, die mit einer Covid-Erkrankung zusammenhängen. In der Omikron-Welle gibt es einen neuen Trend: Es steigt der Anteil derer, die wegen eines anderen Leidens ins Krankenhaus kommen, dort bei einer Routinekontrolle positiv getestet werden und so Eingang in die Statistik finden. Sie sind Corona-positiv und müssen in der Klinik isoliert werden, sind aber nicht an Covid erkrankt. Dem tragen wir mit den neuen Bezeichnungen Rechnung.